Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Oktober 2010 7 17 /10 /Oktober /2010 09:42

Kundegenervt Hochkant orangeDamit wir uns richtig verstehen - nicht jede Sendung  wird von Dödeln gemacht, nicht jede Sendung von Dünnbrettbohrern geschaut. Es gibt auch gutes Fernsehen - leider zunehmend im Promille-Bereich. Millionen schauen täglich Gaga-TV. These: Die Macher sind entweder dumm oder dreist (wahrscheinlich letzteres), viele Zuschauer sind unterbelichtet oder einfach dooooof. Diese Erkenntnis ist alt, die Realität bitterer als jede Vorhersage.

 

 

"Die Leute sind gar nicht so dumm, wie wir sie durchs Fernsehen noch machen werden."
Hans-Joachim Kulenkampff, gest.1998, Schauspieler und Moderator

Privatfernsehen ist politisch gewollt

Millionen denken nicht und sind runter von der Straße - eingeführt von CDU/CSU 1980er

Deutschlands Spitzendendungen werden ausnahmslos von privaten TV-Vermarktern angeboten. Die öffentlich-rechtlichen bemühen sich zwar mit Koch-, Gerichts- oder Sportshows. Sie schaffen den absoluten Niveau-Nullpunkt jedoch noch nicht. Hier führen die Privaten. Die bekommen das immer lockerer hin. Den Senderverantwortlichen ist nichts zu dreist, zu doof und zu dumm. Sie finden leicht niveaulose Selbstdarsteller à la Bohlen (einer der Schlimmsten, denn er weiß, was er da macht), Sonya Kraus, Dirk Bach (der hätte das nicht nötig) oder Elton & Simon und dazu abgehalfterte Möchtegernpromis oder denkfreie Nachwuchs-Talentschow-Ich-mache-mich zum-Deppen-der Nation-und-hoffe-auf-die-Welt-Karriere-Puppertierende. Ein kleiner Auszug des Super-Schwachsinns für´s Wohnzimmer:

 

  • RTL: Das Supertalent - Malen mit dem Penis, Pupsen vor Millionenpublikum (Bohlen)
  • Pro Sieben (Elton & Simon) - wer ist die bessere Prostitierte ...
  • RTL: Das Medium - Kontaktaufnahme zu Toten (Petra Neftel)
  • RTL 2: Extrem schön - Operationen und drumherum live
  • Pro Sieben: Solitary - Menschen im Käftig (Sonya Kraus)

Dazu kommen Myriaden von flachen Comedy-Shows mit ebenso flachen Comedians. Sie gehen reihenweise unter die Gürtellinie, bekommen Preise von einer offensichtlichen Gaga-Kultur und feiern sich selbst (Lieblingsbeschäftigung). Selbst recht passable Kabarettisten wie Hirschhausen werden plattgewalzt vom Kommerz und vielleicht auch der berühmten Gier nach Geld und Erfolg. Es zählt nur eines - Quote statt Qualität,  Kohle statt Können.

Hält man es im Land nur mit Schwachsinn aus?

Blick auf die Die Samstagsquoten vom 16.10.2010 - 8 Millionen bei Supertalent, 13 beim Boxen

"Der ewige Spitzenreiter aus Köln (RTL, bitter, der Autor) zog ein weiteres Mal mit seinem «Supertalent» ins Feld und begeisterte damit 8,16 Millionen Deutsche – 4,91 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Die Marktanteile in den beiden Gruppen beliefen sich auf hervorragende 25,8 Prozent und 40,1 Prozent. Wieder neue Rekorde für die Talentsuche." Mit über 57 Marktanteil und meht als 13 Milionen Zuschauern folgte der Boxkampf von Klitschko während des samtäglichen Restabends. Das also machen Millionen Deutschen in Ihrer Freizeit. Sie schauen sich Scheiß im Fernsehen an, wobei gutes Boxen da noch geht, jedoch auch nicht weiterbringt, weder körperlich noch geistig. Die Menschen tun nichts mehr - sie gotzen.

Quelle: http://www.quotenmeter.de

 

GMV sagt: Bitte, bitte - lassen Sie den Fernseher mal eine Woche aus - das ist fast wie Bildungsurlaub, ehrlich!

Wenn Sie das nicht hinbekommen, dann lassen Sie wenigstens eine Woche lang die Privaten weg.

 

Selbstbestimmt fernsehen

Bestimmen Sie doch selbst, was und wann sie fernsehen. Nehmen Sie Sendungen und Filme auf, die Sie wirklich interessieren und schauen Sie sie, wann es Ihnen passt. Lassen Sie sich Ihre Abende nicht vom TV-Programm diktieren. Falls Sie Solitäre, Supertalent oder ähnlichen Quatsch aufnehmen, haben Sie irgendetwas falsch verstanden.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Das GMV-Prinzip - Mission Gesunder Menschenverstand
  • Das GMV-Prinzip - Mission Gesunder Menschenverstand
  • : Es ist Zeit für die Mission GMV - mehr gesunden Menschenverstand in die Welt. Dazu braucht es Menschen, die ihn benutzen und dazu etwas zu sagen haben. Auf geht´s.
  • Kontakt

Profil

  • Jürgen
  • 54 Jahre, Unternehmer, Netzwerker, Autor. Coach und Trainer,  Vielleser, sportbegeistert (Kampfsport), Freude an Musik und Malen, an Intelligenz, Freiheit und Kreativität
Motto: Lasst mir mei Ruh
(weniger Schwachsinn, mehr Kreativität)
  • 54 Jahre, Unternehmer, Netzwerker, Autor. Coach und Trainer, Vielleser, sportbegeistert (Kampfsport), Freude an Musik und Malen, an Intelligenz, Freiheit und Kreativität Motto: Lasst mir mei Ruh (weniger Schwachsinn, mehr Kreativität)

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog BlogTraffic Blogkatalog & Blogverzeichnis

Impressum

Impressum
Jürgen Zirbik, Bergstraße 10, 96106 Ebern, zirbik -at- yahoo.de

Haftungsausschluss
Zu den von mir auf diesem Blog gesetzten Links habe ich keinerlei Einfluß auf die Inhalte und Gestaltung der Seiten.
Ich distanziere ich mich ausdrücklich von beanstandungswürdigen Inhalten dieser Seiten und mache
sie mir nicht zu Eigen.