Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. September 2009 5 04 /09 /September /2009 19:58
Unabhängig davon ob es sich um Ärzte, Manager, Politiker, Sportler, Medien- oder Werbefuzzis handelt. Wenn Geld im Spiel ist, werden Menschen schwach. Die “Aushängeschilder” leben es vor, Werte spielen keine Rolle, Integrität wird zur Lachnummer … und alle spielen dieses Spiel mit.

Mal die Manager, mal die Politiker, mal die Ärtze, mal die Sportler, mal die Journalisten, mal die Unternehmer, mal die Stars und Sternchen, mal die Bischöfe, mal die ... suchen Sie sich selbst noch n paar aus.

Schauen Sie den Typen oder Typinnen in die Augen, wenn Sie entrüstet tun, wenn sie dementieren, wenn Sie versprechen, wenn Sie klarstellen ... da wird gelogen, was das Zeug hält und kaum einer wird rot dabei.

GMV sagt: diese Haltung führt zu einem "hohlen Land mit hohlen Menschen"

Zu der Ärzte-ich-krieg-den-Kannal-nicht-voll-Nummer schreibt die Welt:

"Fangprämien"

Ärzte wollen härter gegen Bestechung kämpfen


Von Stefan von Borstel 4. September 2009, 18:26 Uhr

Im Wirbel um korrupte Ärzte, die für Prämien Patienten in Krankenhäuser einweisen, bemühen sich die Mediziner die Wogen zu glätten. In den Ländern sollen Anti-Bestechungsstellen eingerichtet werden, die Verträge zwischen Arzt und Klinik prüfen sollen. Unklar ist weiterhin, ob es sich wirklich nur um Einzelfälle handelt.

 

Nach tagelanger Aufregung um „Fangprämien“ im Gesundheitswesen bemühen sich Krankenhäuser und Ärzte, die Wogen zu glätten und verunsicherte Patienten zu beruhigen. „Die Vorwürfe der vergangenen Tage, dass Ärzte und Kliniken in großem Stil mit Prämienzahlungen für die Einweisung von Patienten arbeiten würden, sind überzogen“, erklärten Bundesärztekammer (BÄK), Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) nach einem Spitzentreffen in Berlin.

 

Kommentar: überzogen also ein Wort, das alles und nichts sagt. Die Burschen wissen einfach nicht, was in ihren Ställen los ist. Diese Ständevereine sind mit größter Sorgfalt zu genießen - Klüngel, Schieberein, Korruption

 

„Das berechtigte Vertrauen der Patienten in eines der besten Gesundheitswesen der Welt darf nicht weiter erschüttert werden“, hieß es weiter. Es handele sich um „kein überragendes Problem im deutschen Gesundheitswesen“, sagte DKG-Präsident Rudolf Kösters nach einem Spitzentreffen der drei Verbände.

 

Kommentar: eines der besten ... ich lach mich tot. War noch keiner in Norwegen, in Schweden, in Finnland. Die Jungs haben Tomaten auf den Augen und offensichtlich keine Ahnung. ... kein überragendes Problem ... na so ein Glück. Mal sehen, was noch rauskommt ... ich wette, es ist ein überragendes Problem.

 

Anfang dieser Woche hatte Kösters noch erklärt, bei den „Fangprämien“ und „Kopfgeld“ genannten Zahlungen gehe es nicht um Einzelfälle. Vielmehr setzten die Ärzte Krankenhausleitungen unter Druck und forderten Prämien für die Einweisung von Patienten. Die Ärzteverbände hatten die Vorwürfe zurückgewiesen und ihrerseits die Krankenhäuser für Bestechungsversuche verantwortlich gemacht.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Das GMV-Prinzip - Mission Gesunder Menschenverstand
  • Das GMV-Prinzip - Mission Gesunder Menschenverstand
  • : Es ist Zeit für die Mission GMV - mehr gesunden Menschenverstand in die Welt. Dazu braucht es Menschen, die ihn benutzen und dazu etwas zu sagen haben. Auf geht´s.
  • Kontakt

Profil

  • Jürgen
  • 54 Jahre, Unternehmer, Netzwerker, Autor. Coach und Trainer,  Vielleser, sportbegeistert (Kampfsport), Freude an Musik und Malen, an Intelligenz, Freiheit und Kreativität
Motto: Lasst mir mei Ruh
(weniger Schwachsinn, mehr Kreativität)
  • 54 Jahre, Unternehmer, Netzwerker, Autor. Coach und Trainer, Vielleser, sportbegeistert (Kampfsport), Freude an Musik und Malen, an Intelligenz, Freiheit und Kreativität Motto: Lasst mir mei Ruh (weniger Schwachsinn, mehr Kreativität)

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog BlogTraffic Blogkatalog & Blogverzeichnis

Impressum

Impressum
Jürgen Zirbik, Bergstraße 10, 96106 Ebern, zirbik -at- yahoo.de

Haftungsausschluss
Zu den von mir auf diesem Blog gesetzten Links habe ich keinerlei Einfluß auf die Inhalte und Gestaltung der Seiten.
Ich distanziere ich mich ausdrücklich von beanstandungswürdigen Inhalten dieser Seiten und mache
sie mir nicht zu Eigen.