Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
8. März 2009 7 08 /03 /März /2009 09:04

Männer wie Ex Hypo Real Estate-Chef Georg Funke sorgen dafür, dass der Funke zur Explosion wird, dass das Fass ohne Boden überläuft und sich bei breiten Bevölkerungskreisen Revolutions- und Teeren-und-Federn-Gelüste breit machen

Denn Funke, einer der offensichtlich inkompetentesten Banken-Manager, fordert Millionen nachdem er mit der HRE Milliarden versenkt hat


Die Fakten:

"Keine andere Bank in Deutschland braucht mehr Hilfen als die Hypo Real Estate - doch Ex-Chef Funke klagt vor Gericht auf Gehalt und Ruhegeld.
Das angeschlagene Kreditinstitut kann nur mit Krediten und staatlichen Garantien in Höhe von 102 Milliarden Euro überleben, und selbst diese Summen dürften nicht mehr lange reichen. (...)

Der ehemalige Konzernchef Georg Funke und der frühere Finanzvorstand Markus Fell klagen gegen ihre fristlosen Kündigungen, die vom 23. Dezember 2008 datieren und mit heftigen Vorwürfen begründet worden waren."

Quelle: Klaus Ott, http://www.sueddeutsche.de/finanzen/162/459801/text/, 26.2.2009


GMV sagt: Ich kann jetzt wirklich nicht öffentlich sagen, was mein GMV gerade so ...
Also mein GMV sagt. gaaaaaaanz ruhig, ruhig, ruhig.


Tja, was macht man mit solchen Menschen. Doch, auch das sind Menschen. Auch wenn es schwer fällt, das zu akzeptieren. Finanzchaot Funke und sein Finanz-Versager Fell tragen maßgeblich dazu bei, das die Wirtschaft trudelt, dass Menschen - normale Menschen - ihre Jobs verlieren, Angst um ihre Existenz haben müssen. Diese inkompetenten Manager-Typen haben in den letzten Jahren Millionen bekommen (nicht verdient, nicht verdient!!!), haben Mist gebaut, richtig großen Mist, haben - um es vorsichtig auszudrücken - den Zustand der Bank verschleiert, keine oder unzureichende Informationen herausgegeben, usw.

Und jetzt ... klagen diese Geld-Säcke Millionen ein - die Ihnen vertraglich wahrscheinlich auch noch zustehen. Ein Passus in den Geschäftsberichten der HRE gibt mir Hoffnung. Sie bekommen "nix", wenn ein Verschulden vorliegt. Aha!

Oh, wie könnte bei einer kleinen Umregelmäßigkeit von einigen 100 Milliarden ein Verschulden der Verantwortlichen vorliegen? Wie kommen Sie denn darauf?


Diese Herren haben nicht  den Anstand und schon zweimal nicht den "Arsch in der Hose", ihre Fehler zuzugeben, den Hut zu nehmen und sich einfach zu verkriechen. 1000 Jobs sollen jetzt bei der HRE gestrichen werden - Sanierungskonzept eines Todkranken (wir werden es erleben - irgendwann demnächst ist dies Finanzloch weg). Die schuldigen Herren klagen ihr Geld ein, die Mitarbeiter werden ihrer Existenz beraubt. Welcher Rechtsverdreher verdritt denn solche Wesen freiwillig - Juristerei und GMV haben eben nichts gemein.

Schickt sie stempeln!

Meine bescheidene Bitte. Weist das Verschulden nach und jagt die Typen aus der Wirtschaft, kassiert ihr Vermögen - sie sollen spüren, wie es ihren 1000 entlassenen Mitarbeitern geht und ein paar 10 oder 100Tausend dazu, die wegen der Krise aus ihrer Existenz katapultiert werden (sie sollen euch in euren Träumen erscheinen - schade, dass es hier kein Voodoo gibt). Schickt sie stempeln. Sonst könnte der Funke ein eh schon explosives Gemisch zur Explosion bringen.

Die absolute Dummheit, Gier und Instinktlosigkeit von Funke und Co. steht nicht allein - war auch sonicht zu erwarten. Bänkern fehlt allerorten der Realitätssinn und die Intelligenz angemessen zu agieren - nun, wer sich täglich nur mit Zahlen beschäftigt ... sorry Mathematiker.

"Wie wenig Teile der Elite begriffen hat, was ihr zusteht, zeigen die Investmentbanker der Dresdner Bank. Trotz eines Rekordverlusts wollen sie ihre Boni erklagen. "Non olet", behauptete vor 2000 Jahren Kaiser Vespasian, Geld stinke nicht. Der Kaiser irrt: Manche Gehälter stinken zum Himmel - und die Politiker sollten nicht nur die Nase rümpfen, sondern die Geruchsquellen beseitigen."

Dazu gehören auch einige Politiker in den Aufsichtsräten. Tach Herr Huber (ehemaliger HRE-Aufsichtsrat)- sie bayerisches Rede- und Finanzgenie (womit haben wir so etwas verdient???)

Quelle: A.Hagelücken, http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/38/460670/text/, 5.3.2009


GMV sagt: Wo so viel Mist gebaut wurde, stinkt viel.
GMV sagt auch: Das Leben ist kein Ponyhof - gaaaaaanz ruhig bleiben!


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Das GMV-Prinzip - Mission Gesunder Menschenverstand
  • Das GMV-Prinzip - Mission Gesunder Menschenverstand
  • : Es ist Zeit für die Mission GMV - mehr gesunden Menschenverstand in die Welt. Dazu braucht es Menschen, die ihn benutzen und dazu etwas zu sagen haben. Auf geht´s.
  • Kontakt

Profil

  • Jürgen
  • 54 Jahre, Unternehmer, Netzwerker, Autor. Coach und Trainer,  Vielleser, sportbegeistert (Kampfsport), Freude an Musik und Malen, an Intelligenz, Freiheit und Kreativität
Motto: Lasst mir mei Ruh
(weniger Schwachsinn, mehr Kreativität)
  • 54 Jahre, Unternehmer, Netzwerker, Autor. Coach und Trainer, Vielleser, sportbegeistert (Kampfsport), Freude an Musik und Malen, an Intelligenz, Freiheit und Kreativität Motto: Lasst mir mei Ruh (weniger Schwachsinn, mehr Kreativität)

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog BlogTraffic Blogkatalog & Blogverzeichnis

Impressum

Impressum
Jürgen Zirbik, Bergstraße 10, 96106 Ebern, zirbik -at- yahoo.de

Haftungsausschluss
Zu den von mir auf diesem Blog gesetzten Links habe ich keinerlei Einfluß auf die Inhalte und Gestaltung der Seiten.
Ich distanziere ich mich ausdrücklich von beanstandungswürdigen Inhalten dieser Seiten und mache
sie mir nicht zu Eigen.